Posts Tagged ‘Treffen’

Mercedes-Treffen

Mittwoch, Juli 6th, 2011

Vom 27. bis 28. August 2011 feiert Mercedes-Benz den Geburtstag des Automobils.

Unter dem Titel „Mercedes-Benz & Friends feiert 125 Jahre Innovation“ findet auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin das größte Mercedes-Benz Treffen aller Zeit statt. Probefahrten und Mitfahrgelegenheiten, Workshops sowie Unterhaltung für Kinder und Jugendliche, Ausstellungen und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm runden das bunte Sommerfest der Markengeschichte ab.

Das gesamte Vorfeld mit mehr als 250.000 Quadratmetern des 2008 stillgelegten Flughafens Tempelhof wird benötigt, um die über 1.800  Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz sowie verschiedene Fahrparcours zu präsentieren. Neben Pkw Klassikern und Youngtimern stellen Mitglieder der offiziellen Mercedes-Benz Clubs und Mercedes-Benz Liebhaber auch historische Nutzfahrzeuge aus. Am Samstag und Sonntag präsentieren die Besitzer ihre liebevoll gepflegten Fahrzeuge, unter denen sich einige echte Raritäten der Automobilgeschichte befinden, der Berliner Öffentlichkeit.

Zu den weiteren attraktiven Themenschwerpunkten des Wochenendes gehören die „Racing Legends“: Einige der legendären Silberpfeile aus den 1930er- und 1950er-Jahren aus der Sammlung von Mercedes-Benz Classic werden in Berlin von berühmten Rennfahrern für Demonstrationsfahrten bewegt.

Auf dem Flughafenvorfeld werden verschiedene Möglichkeiten für Testfahrten und Mitfahrgelegenheiten angeboten. Die Besucher können aktuelle Technologien in Personenwagen, Nutz- und Rennfahrzeugen hautnah erleben. Alternative Antriebe, Motorsport und Sicherheit stehen im Vordergrund der Driving Events.

Fahrzeuge der aktuellen Modellpalette, einschließlich der B-Klasse F-CELL und der A-Klasse E-CELL können sogar im Stadtverkehr Probe gefahren werden.

Ein besonderes Fahrerlebnis gibt es etwa mit dem smart electric drive. Der Elektroantrieb fasziniert durch die Agilität des Fahrwerks und seine Dynamik.

Eine Mitfahrt in den original DTM-Fahrzeugen durch einen spannenden Racing Parcours kann zum echten Nervenkitzel werden. Mercedes-AMG gibt den Passagieren ihres Driving Events die Möglichkeit verschiedene technische Features kennenzulernen: das Ride Control Fahrwerk, die PRE-SAFE Bremse, Speedshift und der Fahrdynamische Sitz.

In für Publikum und Mitfahrer beeindruckenden Stabilitätsfahrten werden die Telligent®-Stabilitätsregelung im Safety Truck und das Adaptive ESP® im Safety Van demonstriert. Unimog bietet die Gelegenheit, die geländegängigen Fahrzeuge auf Schotterpiste und Hindernissen zu erleben.

„Mercedes-Benz & Friends feiert 125 Jahre Innovation“ schlägt so zahlreiche Brücken von der Vergangenheit in die Zukunft der Innovation. Vor 125 Jahren reichte Carl Benz seine Patentschrift für den Benz Patent-Motorwagen im Patentamt in Berlin ein. Nun kehrt Mercedes-Benz nach Berlin zurück, um zusammen mit den Berlinern zu feiern.

Für alle Besucher ist zu beachten, dass keine Parkmöglichkeiten auf dem Veranstaltungsgelände vorhanden sind. Die Anreise sollte mit S-Bahn und U-Bahn zum Bahnhof Tempelhof erfolgen, der Zugang zum Veranstaltungsgelände befindet sich an der Tempelhofer Freiheit.

Anmeldungen für Fahrzeugbesitzer sind noch bis zum 31. Juli 2011 möglich.

Ein detaillierter Bericht  mit Fotos folgt nach dem Event . . .

Jahrestreffen VdH 2011

Montag, Juni 20th, 2011


Am Pfingstwochenende war das mittelfränkische Städtchen Ornbau im Landkreis Ansbach wieder Mekka aller Mercedes-Oldtimerfreunde, genau genommen speziell aller Ponton- und Heckflossenfreunde!

Der VdH rief zu seinem traditionellen Jahrestreffen von 10. bis zum 12. Juni 2011

Hier ein paar Impressionen vom Mercedes-Festival 2011:


Stolz präsentiert!


Das Portal aus anderer Perspektive


Engagierte Helfer


Auch Pontons waren wilkommene Gäste


Der Teilemarkt,


direkt vom Anhänger


Im Klubhaus


“Werde ich auch mal so groß?”


Alle Jahre wieder . . .


Keine Sorge, ich wachse noch!


Ob das wirklich hilft?


Mit Patina


Interessante Lektüre!



O´zapft is!


“Schifoahn” im Juni


Campingidylle


Aus dem Weg!



Technikkurs


Bange Frage beim TÜV  “Kommt er durch? “


Tunnelblick


Wo hat denn der den Stern?


Gibt´s hier eine Fähre?


Plakativ . . .


Ein wahrlich dekoriertes Stück!



Es war wieder eine gelungene Veranstaltung. Der Wettergott demonstrierte, dass es auch anders geht als im Vorjahr, zeigte sich aber dann doch noch einigermaßen gnädig.

Ein großes Lob ist den Organisatoren und den unermüdlichen Helfern auszusprechen! Erst ihr Einsatz macht eine Veranstaltung wie diese möglich!

Bis zum nächsten Jahr . . .

Pontonausfahrt

Dienstag, Mai 17th, 2011

Liebe Pontonfreunde und Liebhaber klassischer Automobile!

Wie schon im vergangenen Herbst angekündigt darf ich euch zu einer von mir geführten Ausfahrt mit euren Prachtstücken einladen. Die Tour wird uns über das letzte – mit dem Zwickeltag verlängerte – Wochenende im Juni durch Oberbayern und Nordtirol führen.Die Veranstaltung beginnt in der Nähe von Erding am Mittwoch, den 22. Juni 2011 am Abend mit dem Eintreffen der Teilnehmer und endet am Sonntag, den 26.Juni 2011 am Vormittag.

Die Streckenführung erfolgt abseits von Autobahnen, es wird nur über gemütliche Landstrassen und Bundesstrassen gefahren.

Als Rahmenprogramm ist geplant:

•  Besichtigung des mittelalterlichen Stadtzentrums der Stadt Wasserburg/Inn
•  Besuch des EFA-Museums für deutsche Automobilgeschichte in Amarang
•  Besuch der vom Künstler Andre Helle
r geschaffenen Swarovski-Kristallwelten in Wattens
•  Abendgestaltung in Innsbruck
•  Besichtigung des bayerischen Königschlosses Linderhof
•  gemeinsamer Abschlussabend in Tutzing am Starnbergersee
•  bayerisches Weißwurstfrühstück am Sonntag Morgen

Die Gesamtstrecke der Ausfahrt wird rund 450 km betragen.

Der Kostenbeitrag deckt sämtliche Übernachtungen auf Basis Doppelzimmer (inkl. Frühstück) und sämtliche Eintritte und Besichtigungen ab.

Weitere Details zur Ausfahrt und Anmeldungen können per Mail unter ausfahrt@mercedes-ponton.at angefordert werden. Anmeldeschluss ist der 24.Mai 2011.

Mit besten Grüßen

Albert

Jahrestreffen der MBIG 2011

Sonntag, Mai 15th, 2011

Vom 2.-5. Juni 2011 findet das Jahrestreffen der Mercedes-Benz-Interessengemeinschaft in Bad Wildbad im Schwarzwald statt. Es werden ca. 200 Fahrzeuge mit dem Stern am Kühler erwartet.
Die Teilnehmer werden am Donnerstag im Laufe des Tages in Bad Wildbad erwartet und präsentieren sich im Eingangsbereich des Kurparks und in der Innenstadt.  Ab dem Nachmittag können die Fahrzeuge von interessierten Besuchern und Bewohnern in Augenschein genommen werden.

Die Stadt Bad Wildbad ermöglicht es, an allen Tagen einen Teil der Innenstadt sowie weite Bereiche des Kurparks als Parkplätze nutzen.

Ständiger Treffpunkt wird die Trinkhalle inmitten des Kurparks sein.

Der Donnerstag startet also mit der Anreise und gegenseitigen Kennenlernen bzw. Wiedersehen. Ab dann ist jeden Tag und Abend Programm

Der Freitag steht zur freien Verfügung, es werden aber auch diverse Ausflüge angeboten.

Ausflugspaket 1:
Goldstadt Pforzheim mit Schmuckwelten

Ausflugspaket 2:
Meilenwerk Böblingen und Boxenstop Tübingen

Ausflugspaket 3:
Mercedes Benz Museum Stuttgart und Meilenwerk Böblingen

Ausflugspaket 4:
Wanderung von Kaltenbronn über das Hochmoor zur Grünhütte und dann nach Bad Wildbad

Ausflugspaket 5:
Stadtführung Bad Wildbad mit König Wilhelm I

Am Samstag erfolgt eine gemeinsame Ausfahrt aller Fahrzeuge in die Umgebung. Die Old- und Youngtimer starten in festgelegten Abständen. Der Beginn dieser Ausfahrt durch die Innenstadt ab 9 Uhr morgens ist sicher für die Zuschauer ein besonderes Highlight. Nach der Rückkehr am Nachmittag präsentieren sich die Fahrzeuge von ca. 15 bis 17 Uhr im Stadtteil Calmbach bei einem lokalen Mercedeshändler.

Am Abend findert ab 19 Uhr in der Trinkhalle der traditionelle Pontonball statt.

Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der Mercedes-Benz IG, Mitglieder befreundeter Mercedes-Benz-Clubs sowie alle Besitzer und Liebhaber von Mercedes-Benz-Fahrzeugen bis Baujahr 1991. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass ausreichender Versicherungsschutz besteht, der Fahrer oder die Fahrerin im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und ggf. die erforderlichen AU- und TÜV- Nachweise erbracht worden sind.

Einen Bericht über das Treffen mit vielen Fotos gibt es hier:

Trips-Memorial auf Schloss Dyck

Mittwoch, Juli 21st, 2010

Vom 31. Juli bis 1. August rufen die Classic Days Schloss Dyck in ihrer fünften Auflage alle Liebhaber klassischer Automobile zur Raritätenschau nach Jüchen im Rhein Kreis Neuss. Unter der Patronage von Mercedes-Benz versammelt sich dort die Klassiker-Szene.

Erlesene Automobile, Vorkriegsfahrzeuge und Youngtimer: Es werden wieder knapp 7000 klassische Fahrzeuge rund um die Orangerie-Insel des Schloss‘ Dyck erwartet und für Begeisterung beim Publikum sorgen. Fast 40.000 Besucher lockte die Classic Days im vergangenen Jahr zum Schloss. Im historischen Fahrerlager „Racing Legends“ können Oldtimer und ihre Piloten auf einem extra angelegten Rennkurs vor dem Schloss zeigen, was noch in ihnen steckt – ein Erlebnis für alle Sinne.


Die Erinnerung an Wolfgang Graf Berghe von Trips

Gedenken Sie mit den Initiatoren und Teilnehmern an den beiden Tagen am 31. Juli 2010 und 1. August 2010 dem Renngrafen Wolfgang Graf Berghe von Trips – einem der größten deutschen Rennfahrer – denn die Classic Days am Schloss sind auch als  „Trips Memorial“ bekannt.

Vor 81 Jahren – am 4. Mai 1928 wird in Bonn Wolfgang Alexander Reichsgraf Berghe von Trips geboren. Er wächst in Horrem bei Köln auf. Er ist der erste Deutsche mit einem Werksvertrags als Rennfahrer in der Formel 1 für Ferrari. Er bestreitet Rennen mit Mercedes, Porsche, Stanguellini und beginnt schließlich seinen eigenen Formel Junior Rennwagen für die Nachwuchsförderung – den TCA (Trips Colotti Auto Union) zu entwickeln. Graf Trips holt Ende der 50er Jahre zwei Karts aus Amerika und läßt die erste Kartbahn Deutschlands in Horrem bauen (diese wird später nach Kerpen Mannheim verlegt).

Beim Formel-1-Finale in Monza 1961 – verunglück Graf Trips in der Weltmeisterschaft führend schon in der zweiten Runde tödlich. Die Erinnerung an Wolfgang Graf Berghe von Trips und seinen 48. Todestag wird bei den Classic Days sehr bewusst wach gehalten. Der Renngraf aus dem Rheinland ist prominenter Namengeber für die Classic Days.


Das Programm im Detail zu nennen würde den Rahmen hier sprengen. Hier die wichtigsten Eckdaten:

Die Veranstaltung:

Das Trips-Memorial feiert sein fünftes Jahr. Freuen Sie sich auf dieses kleine Jubiläum mit stimmungsvollen Momenten, mit historischem und aktuellem Motorsport – die „RACING LEGENDS“ starten wieder auf der Rundstrecke. Der Concours d´Elegance im Schlosspark und an der Orangerie „JEWELS IN THE PARK“ auf einem Top-Niveau der FIVA als „A-EVENT“ ausgerichtet setzt europaweite Maßstäbe im „Coachbuilding“ . Picknick, Jazz-Musik, Gartenparty, Zeitreise – nicht zuletzt der Besuch historischer Flugzeuge und viel Flair entführen Sie am Schloss Dyck bei Neuss in die ganze Welt der Klassiker.

Die „SCHLOSS DYCK CLASSIC DAYS“ sind eine Veranstaltung für historische und aktuelle sportliche Fahrzeuge sowie Ausstellungsfahrzeuge, die aus zwei anmeldepflichtigen Events besteht:

A) RACING LEGENDS

Gleichmäßigkeitsfahrten / Rundstreckenläufe auf der abgesperrten Rundstrecke und Sprints über die Viertelmeile. Im historischen Fahrerlager „Racing Legends“ können Oldtimer und ihre Piloten auf einem extra angelegten Rennkurs vor dem Schloss zeigen, was noch in ihnen steckt – ein Erlebnis für alle Sinne.

Maximal 45 Fahrzeuge werden zur Teilnahme zugelassen. Gestartet wird in 5 Klassen bis Baujahr 1961 (bei der Monoposto-Klasse auch jünger). Alte Rennfahrzeuge, aber auch schnelle Rennwagen der heutigen Zeit gehen auf den Kurs. Ebenso messen sich Motorräder und Gespanne bis Baujahr 1940 gegen die Uhr.

Bei “Racing Legends” zeigen historische Rennwagen was Motorsport in den bewegten Jahren ausmachte. Daneben gibt es auch Demonstrationsfahrten auf dem fast 3 Kilometer langen Rundkurs, der seinen wunderbaren Abschluss wie eine Zeitreise mit einer langen Fahrt durch die historische Berg-Ahorn-Allee findet.


B) JEWELS IN THE PARK

Concours d’Élégance im Schlosspark – ein FIVA A-Event. Der Concours am Schloss Dyck hat nicht nur einen Stellenwert von internationalem Renommé sondern ist auch ein großes Festival mit mehr als 40.000 Zuschauern. Auf der Orangeriehalbinsel aus dem 17. Jahrhundert präsentieren sich die Fahrzeuge aus der Anfangszeit des Automobils und die Highlights des Concours.

Nicht weniger als 13 Fahrzeuge mit Prototypen-Karosserie stellten sich 2009 auf dem Orangerie-Parterre vor. Darunter fanden sich so seltene Einzelstücke wie Bugatti 64, Fiat 2300 S Michelotti, Alfa Romeo Aerodinamica Spyder , Adler Autobahn Stromlinie oder Lancia Aurelia B 52 mit Vignale/Michelotti-Karosserie.


C) SONDERAUSSTELLUNG

Für Fahrzeuge und Fahrzeugbesitzer mit zeitgenössischer Gaderobe und Picknick-Flair unter dem Motto „Charme & Style”.

Für Fahrzeuge und Fahrzeugbesitzer mit stimmigen Camping-Gespannen oder Wohnmobilien unter der Überschrift „Nostalgic Journey”.

Für Fahrzeuge und Fahrzeugbesitzer mit Automobilen aus der Wirtschaftswunderzeit (auch Sondertransport-Fahrzeuge, Dreiräder und Klein- sowie Kleinstwagen) im Veranstaltungsteil “Lovely Heroes”.


Es gibt sie weiterhin: Die einzigartige Mischung von Oldtimern im weitläufigen Schlosspark beim Concours d’Élégance, historische und aktuelle Rennfahrzeuge – mit und ohne Straßenzulassung – auf dem abgesperrten Rundkurs, das Fahrerlager im Schloss und nicht zuletzt das große Oldtimertreffen auf den Wiesen vor dem Schloss.

Und es gibt überall Möglichkeiten sich zum Picknick nieder zu lassen, die Klassikerfahrzeuge und Jazzmusik zu genießen, in passender zeitgenössischer Kleidung zu flanieren. Spektakuläre Darbietungen der Oldtimer-Flugzeuge bereichern das bunte Bild.

Das Anliegen der Veranstaltung ist es die Stiftung Schloss Dyck mit den SCHLOSS DYCK CLASSIC DAYS zu unterstützen.

Ladies and Gentlemen…. Start your engines!!!


Weitere Informationen zum detaillierten Veranstaltungsprogramm, Tickets und Anreise finden sich auf www.schloss-dyck-classic-days.de.

Autofahren im letzten Paradies!

Sonntag, Juli 4th, 2010

Fahren mit den Autos von damals auf den schönsten Straßen der Alpen durch die Steiermark, das grüne Herz Österreichs. Ein sportliches Zeitfahren ohne Elektronik, nach den Tachos von einst, in den Etappenorten begrüßt von zehntausenden Zuschauern. Ein Abenteuer inmitten von Lenkrad-Legenden, wie es kein Reisebüro vermittelt…

Es gibt sie noch, und wir befahren sie: die letzten verkehrsarmen Straßen der Alpenregionen. Autofahren wie vor 50 Jahren ist gefragt, eine Kunst, die bei der Ennstal-Classic neu belebt wird.

Wo liegt für die Teilnehmer der Ennstal-Classic das letzte Paradies? Auf der wendeltreppenartigen Bergstraße des Stoderzinken, oberhalb von Gröbming? Am Hochplateau der Postalm, wenn die Alpen im Gegenlicht verdunsten und der Dachstein im Feuer der untergehenden Sonne verglüht?Ist es der Abend oder der paradiesische Morgen am Sölkpass, im Herzen der Steiermark? Der Abend, wenn das Ziel nicht mehr weit ist, oder der Morgen, aus dem die Kraft für den 12-stündigen ORANGE-Marathon fl ießt? Liegt das Paradies auf der atemraubend schönen Achterbahn der Nockalmstraße oder im heiteren Alpenvorland südlich von Steyr? Letzten Endes sind es auch die begeisterten Zuschauer in den Etappenorten und entlang der Strecke, die den Teilnehmern ihre Freude an der Nostalgie mitgeben.

Das Abenteuer ist immer an Bord: Wenn die Gegend einsamer wird, die Scheinwerfer angehen, die Hundertstelsekunden in den SPs über die Stoppuhr rasen, die Augen des Navigators am Roadbook, die des Piloten an der Öldruckanzeige hängen, und nachmittags auf der großen Runde die Gewitter einfallen, wie zur Vertreibung aus dem Paradies…

Der Eine steht noch, der Andere fährt schon

Die Mischung machts aus: Paradies, mal sportlichem Wettbewerb, mal Abenteuer ergeben ein emotionsgeladenes Produkt, das seit 18 Jahren ein Kult-Event ist: die Ennstal-Classic.

Die Ennstal mobilisiert auf ihrer Dreitages-Bühne das «Who is Who» der internationalen Renn-, Rallye-, Sport-, TV- und Management Szene. Nirgendwo ist die Legenden-Dichte höher, wenn man sich vor Augen hält, wer seit 1993 als Hauptdarsteller auf dieser Bühne aufgetreten ist:

Niki Lauda, Emerson Fittipaldi, Mario Andretti, John Surtees, Sir Stirling und Lady Susie Moss, David Coulthard, Tony Brooks, Jochen Mass, Gerhard Berger, Derek Bell, Nino Vaccarella, Nanni Galli, Maria Teresa de Filippis, Hans Herrmann, Marc Surer, David Coulthard, Dieter Quester, Reine Wisell, Michele Alboretto, Eddie Irvine, Christian Klien, Mike Thackwell, Dr. Helmut Marko, Hans Stuck, Herbert Linge, Paul Ernst Strähle, Rolf Biland, Erik Carlsson, Walter Röhrl, Christian Geistdörfer, Michele Mouton, Björn Waldegard, Rauno Aaltonen, Hannu Mikkola, Ove Andersson, Andreas Zuber, Tom Kristensen, Arne Hertz, Tony Fall, Franz Wittmann, Rudi Stohl, Ernst Harrach, Adrian Newey, Peter Sauber, Jean Sage, Mario Illien, Dr. Mario Theissen, Dr. Wolfgang Porsche, Ernst Piëch, Dr. Franz Josef-Paefgen, Dr. Hartmut Warkuss, Dr. Jürgen Stockmar, Jo Ramirez, Franz Klammer, Michael von Grüningen, Markus Wasmeier, Thomas Muster, Tobias Moretti, Peter Kraus, Klaus Wildbolz, Roland Düringer, Christian Clerici, Gerald Friedle alias DJ Ötzi und «Mr.Bean» Rowan Atkinson.

Nicht alle kommen auf eigener Achse ins Ennstal

Programmablauf Ennstal-Classic 2010

Dienstag, 13. Juli 2010
Technische Abnahme der teilnehmenden Autos
Akkreditierung im Rennbüro/Wirtschaftskammer Gröbming

Mittwoch, 14. Juli 2010
Technische Abnahme der teilnehmenden Autos
Akkreditierung im Rennbüro/Wirtschaftskammer Gröbming

RAHMENPROGRAMM Gröbming
21:00    Turbo Lenz (Westernrock aus Gröbming) | Showbühne, anschließend unterhält Sie DJ Tom

Donnerstag, 15. Juli 2010

Orange-Prolog
10:00    Startaufstellung der Oldtimer | Gröbminger Hauptstrasse
11:00    Start zur Agip-Bergwertung Stoderzinken | Hauptstrasse
(9 – 15 Uhr keine Auf-bzw. Abfahrt auf den Stoderzinken)
14:00    Start zum Orange-Prolog  direkt am Stoderzinken
14:45    Vredestein Sonderprüfung | Niederöblarn
15:15    Aich | Dorfplatz
15:40    Haus | Schlossplatz
18:00    Nockalm | Glockenhütte
20:45    Niederöblarn | Flugplatz
21:00    Zielankunft in Gröbming | Hauptplatz

RAHMENPROGRAMM Gröbming
14:00    DJ Casting mit Playback-Show (Jugendprogramm und Sachpreisverlosung)
22:30    Five (Sound aus den 1940ern, Jazz, Rock, Funk, Soul), anschließend unterhält Sie DJ Tom

Freitag, 16. Juli 2010

Orange-Marathon
07:00    Start  zum Orange-Marathon | Gröbming Hauptstraße
09:30    Admont | Stift
11:30    Steyr | Stadtplatz
13:15    Spital am Pyhrn | Stiftsplatz
14:10    Irdning | Hotel Schloss Pichlarn
14:30    Bad Mitterndorf | Hauptstraße
14:15    Bad Aussee | Ischlerstraße
15:30    Bad Ischl | Kurpark
18:15    Zielankunft in Schladming

RAHMENPROGRAMM Gröbming
14:30    Oldtimer-Classic Parade – Gröbmingrunde
16:30    Oldtimer-Classic Parade – Panoramarunde
19:30    Siegerehrung und Verlosung
21:00    Joe Cocker Coverband, anschließend unterhält Sie DJ Tom

Samstag, 17. Juli 2010

Chopard Grand-Prix von Gröbming
11:00    Startaufstellung der Oldtimer
13:00    Chopard Grand-Prix von Gröbming
13:30    Finale der Ennstal-Classic 2010
anschl. Siegerehrung auf der Startrampe

Programmänderungen vorbehalten!

Ein herrliches 220S Cabriolet

«Ich sag es jedes Jahr: Wir fahren in der ganze Welt Rallyes, aber die Ennstal ist ohne Parallelen, sie ist unser Favorit. Sehr sportlich, nicht so chaotisch wie die Mille Miglia, eine herrliche Landschaft, eine unüberbietbare Gastfreundschaft, alle reden Englisch, man trifft alte Freunde und sitzt in den Autos, die zum Siegen geboren wurden.» Sir Stirling Moss

«Die Ennstal-Classic ist eine Herausforderung. Die Fehler kommen von mir und nicht von jemand anderem. Die Begeisterung der Zuschauer entlang der Strecke wird jedes Jahr größer.» Rauno Aaltonen, Rallye-Legende aus Finnland

«Ich war vor Jahren schon bei der Ennstal-Classic, habe mich damals von Stirling Moss im Mercedes 300 SLR chauffi eren lassen. Unglaublich, wie sich dieser Event seither entwickelt hat…» David Coulthard


Verfolgungsjagd oder gemütlich durch die steirische Landschaft?

30. Jahrestreffen der MBIG in Hallbergmoos

Dienstag, Juni 8th, 2010

Wie an dieser Stelle bereits berichtet öffnete das 30. Jahrestreffen der MBIG in Hallbergmoos am Hauslerhof am 3. Juni seine Pforten. Organisiert wurde es vom MBIG Stammtisch München unter der Federführung von Thomas HANNA – in der Mercedes Benz Oldtimer-Szene wohl bekannt!

Rund um die Veranstaltung war auch ein sehr umfangreiches und interssantes Rahmenprogramm organisiert. Tagsüber und  allabendlich war Programm am Hauslerhof angesagt. Ein Teilemarkt, der obligate und interessante Workshop und vieles mehr war geplant. Der Bogen der Veranstaltungen reichte von einer München-City-Rundfahrt in einem Oldtimerbus über einen Besuch im BMW-Museum bis zu Rundflügen ab Oberschleißheim mit einem Flugzeugoldtimer.

Das Wetter ließ zwar an den ersten beiden Tagen zu wünschen übrig, jedoch wurden die Teilnehmer am Samstag Morgen mit einem blauen und wolkenlosen Himmel überrascht. Dies blieb dann auch so bis zum Sonntag Abend!

Am Samstag waren dann diverse Ausfahrten bei strahlendem Cabrio-Wetter in die nähere und weitere Umgebung angesagt – meist mit Rahmenprogramm.  Die Veranstalter planten im Vorfeld 13 geführte Routen querbeet durch Bayern und das nahe österreichische Grenzland. Am Abend gab es natürlich wieder ein kurzweiliges Unterhaltungsprogramm. Ein Buspendeldienst zu den Hotels der Teilnehmer sorgte für eine sichere Heinkehr.

Am Sonntag Morgen ging es nach einem zünftigen Weißwurstfrühstück an die Verabschiedung der Teilnehmer.

Alles in Allem bleibt zu sagen: trotz der etwas widrigen Wetterbedingungen am Donnerstag und am Freitag war es ein tolles Fest mit vielen Highlights und netten Menschen mit einer Menge wunderschöner Mercedes-Oldtimer!

Das nächste Jahrestreffen kommt bestimmt,

denn nach dem Fest ist vor dem Fest!


Die Plakette der diesjährigen Veranstaltung


Der Veranstalter . . .


Das Pontonchassis, benötigt für den Workshop


Ein Modell mit Hydrak


Die Ausfahrt Nr. 4 führte in das schöne Städtchen Wasserburg am Inn

und anschließend ins Automobilmuseum Amerang

Zum Museum gibt es auch einen eigenen Bericht!


Am Ufer des hochwasserführenden Inn vor der Stadt


In der Stadt


Ein herrliches Coupe


In Reih´ und Glied


Nicht alles was Rot ist, ist von der Feuerwehr!


Dieser schon . . .    zumindest früher mal!


Was hier so alles auf der Wiese herumsteht


Zu später Stunde und immer noch offen


Mein heimlicher Traum, ein Coupe . . .


Was stimmt hier nicht? Oder war´s ein Bier zuviel?



Ich glaube, es ist Zeit zu fahren . . .



Ornbau 2010 – Nachlese

Montag, Mai 24th, 2010



Wie bereits angekündigt fand am Wochenende von Freitag, 21.05.10 bis Sonntag 23.05.10 das Treffen des VdH in Ornbau statt!

Der Wettergott hielt im Großen und Ganzen sein Versprechen. Es war überwiegend sonnig und warm und die Veranstaltung war aus meiner Sicht ein Erfolg! Den Besuchern wurde viel geboten: interssante Workshops, ein großes Angebot an Teilen wurde feilgeboten, akustische Genüsse von der Showbühne und natürlich die Vielzahl an Mercedes Fahrzeugen. Die Mannen – und natürlich auch die dazu gehörigen Damen – rund um den VdH haben ein tolles Festival auf die Beine gestellt!

In der Folge einige Impressionen des Festivals:

Schattenbilder


unter Brüdern


Schon am Parkplatz gibt es einiges zu bewundern . . .

. . . aus allen Epochen


Mercedes-Fans sind tolerant ;-)     wir lassen gerne alle am Vergnügen teilhaben


Alles zu haben!

Wo sind denn nun die Kunden?



Alles Mögliche an Schätzen gibt es im breit gefächerten Angebot!


Am Teilemarkt findet wohl jeder ein oder zwei Kleinigkeiten . . .


Für das leibliche Wohl und ein “Fachgespräch” findet sich allemal ein Plätzchen



Für beste Unterhaltung war ebenfalls gesorgt



Versteht man das unter dem Begriff “Scheunenfund”?


Wo sind hier die VIP´s?   Auswüchse aus Amerika


Jedem seinen Stern!

Wieso machen die hier nicht Platz?



Selbst beim Skaten wollen die noch sitzen!


Interessiert und gut behütet . . .


Übt Rücksicht!


Eine Besucherin stellte fest: ” So verstehen auch Frauen die Technik!”


Ein wunderschönes Exemplar eines Ponton, praktischerweise gleich mit Schlafzimmer


Es geht aber auch ein wenig uriger


Egal welches Auto du fährst, der letzte Wagen ist ein Kombi


Weitere Bilder von wunderschönem alten Blech – gesichtet in Ornbau – gibt es in der Bildergalerie!


P o n t o n f r e u n d e
K a l e n d e r
November 2018
M D M D F S S
« Aug    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
V o l l t e x t s u c h e
N a c h l e s b a r